Wein aus Chile im Weinzentrum Weinhaus Kraus Farchant / Garmisch-Partenkirchen

Wein - Anbaugebiet

Chile hat sich seit 1990 zu einem der bedeu­tendsten Anbau­länder der Welt entwi­ckelt – in quan­ti­ta­tiver wie in quali­ta­tiver Hinsicht. Rebland ist genü­gend vorhanden und die Kosten der Wein­er­zeu­gung sind gering.

Chile ist das älteste Wein­land auf der südli­chen Erdhalb­kugel. Schon Mitte des 16. Jahr­hun­derts setzten die Spanier Reben in die Erde, die sie aus ihrer Heimat mitge­bracht hatten. 1851 wurden die ersten Cabernet-Sauvignon-Reben ausge­pflanzt. 20 Jahre später begannen die Wein­ex­porte in das reblaus­ge­schä­digte Europa. Cabernet Sauvi­gnon ist die mit Abstand wich­tigste Rebsorte, die vor allem in den hoch­ge­le­genen und kühlen Lagen voll­mun­dige, tannin­be­tonte Rotweine ergibt, deren Aroma an Schwarze Johan­nis­beeren, Euka­lyptus und Zedern­holz erin­nert. Rein­sor­tige Merlot­weine errei­chen nie deren Fein­heit und Üppig­keit. Die klas­si­schen Weiß­wein­sorten sind in Chile Char­donnay und Sauvi­gnon Blanc. Mit ihnen sind rund 90 Prozent aller Wein­berge bestockt.

In unserem Sortiment: